Wir liefern die Lösungen, die Sie benötigen.

Workstations für Grafik- und Videobearbeitung

Die Workstations unserer Venom-Serie ermöglichen u. a. detailliertes Produktdesign, Animation oder andere digitale Medienaufbereitung. Die Workstations sind optimiert für Software wie z. B.  Autodesk® Maya, AutoCAD, Catia und Solidworks®.

Unser Highlight

Boston Venom 2501-0P

Die Boston Venom 2501-0P ist perfekt für alle Design-, VFX- und Digital-Content-Professionals. Unsere neue Generation dieser High-Performance-Workstation ist ebenfalls gut geeignet für Anwendungen aus den Bereichen Forschung, Analyse, 3D-Modelling oder digitale Effekte.

Die Venom 2501-OP im Überblick:
  • Ultra-High-Performance Workstation mit Intel® Core I7 5960X 4,1 GHz
  • Flüssigkühlung
  • 32GB DDR4 XMP Memory
  • NVIDIA TITAN-X Grafikkarte für beste 3D-Performance
  • INTEL 750-Serie NVMe SSD

Was ist eigentlich NVMe (Non Vola­tile Memory Express)?

Flash-Module wer­den direkt an den PCI-Bus ange­schlos­sen und per PCIe ange­spro­chen. Neben höhe­rer Band­breite und gerin­ge­rer Latenz ist damit auch die Stre­cke kür­zer, wel­che die Daten vom Flash-Modul zum Haupt­spei­cher und in die CPU zurück­le­gen müs­sen. PCIe und NVMe sind im wesent­li­chen Protokoll-Definitionen für den Daten­aus­tausch.

Außer dem Performance-Gewinn beim Daten­zu­griff bekommt man mit NVMe neben­bei auch noch einen Performance-Gewinn in der Daten­ver­ar­bei­tung. Daten bleiben bei über NVMe angeschlossenen Speichermodulen bei einem Stromausfall erhalten.

Mit NVMe sind neue Anschluss-Typen in die Schnitt­stel­len­land­schaft ein­ge­zo­gen, man liest in dem Zusam­men­hang sehr häu­fig von U.2 und M.2.

KONTAKTIEREN SIE UNS FÜR IHRE MASSGESCHNEIDERTE LÖSUNG ODER BEI FRAGEN: