Prime Computer Stellt Sich Dem Wandel Der Zeit

Posted on 23 July, 2021

DIE GLOBALEN LIEFERSCHWIERIGKEITEN AUS SICHT EINES KMU

Chipkrise – Containermangel – Lieferkettenkollaps: Die aktuelle Lage im globalen Warenhandel und speziell im Markt für IT-Hardware wird in der Presse mit dramatischen Worten präsentiert. Doch wie prekär ist die Lage wirklich? In diesem Blogpost zeigen wir, wie sich die Lieferengpässe auf Prime Computer als im Vergleich kleineren Hardwarehersteller auswirken.

Anhaltende Knappheit

Die Liefersituation für bestimmte IT-Hardware, insbesondere bei Chips für Prozessoren und Grafikkarten, war schon vor der Coronapandemie angespannt. Die unmittelbaren Auswirkungen aber auch die Nachwirkungen der Pandemie und der damit verbunden Shutdowns hat die Situation signifikant verschärft. Zudem sind nun weitere IT-Komponenten und Ausgangsmaterialen von Engpässen betroffen. Beispielsweise sind Substrate, die zur Produktion von Computerchips und Motherboards gebraucht werden, zum Teil absolute Mangelware. Die Situation wird sich, Stand Sommer 2021, kurzfristig nicht verbessern, im Gegenteil. Intel, der weltweit größte Produzent von Prozessoren rechnet für Q3 und Q4 mit einer halbierten Produktion gegenüber den gleichen Quartalen im Vorjahr. Das alles bei einer deutlich höheren Nachfrage, getrieben durch eine beschleunigte Digitalisierung und Nachholeffekte in der Industrie.

Auswirkungen auf Prime Computer

Wie man schon vermuten kann, hat das alles Auswirkungen auf Prime Computer. Konkret zeigt sich dies in verzögerten oder gar ganz ausfallenden Lieferungen von Motherboards, die wir in unseren Mini-PCs und Servern verbauen. Das spiegelt sich dann in mangelnder Verfügbarkeit einzelner Konfigurationen.

Die Lage ist also tatsächlich angespannt. Als kleinerer Hersteller wird Prime Computer gerade von sehr großen Lieferern wie Intel nicht bevorzugt beliefert. Es ist verständlich, dass diese Lieferanten Kunden wie HP oder Lenovo, die jedes Jahr Millionen von Computerchips abnehmen, zuerst beliefern. Diese Nachteile können wir als kleiner Mitbewerber durch Flexibilität und Schnelligkeit kompensieren. So haben wir uns unmittelbar nach der Ankündigung von Liefereinschränkungen für unsere Motherboards daran gemacht, Alternativen mit besser verfügbaren Komponenten zu entwickeln. Gerade weil Prime Computer ihre Produkte im B2B-Bereich verkauft, ist die Vorhersagbarkeit der mittel- bis langfristigen Produktverfügbarkeit enorm wichtig.

Produktoffensive als Antwort

Die Chipkrise hat somit auch ihre guten Seiten. Die Prime Computer Kunden können sich im Sommer 2021 auf eine Produktoffensive freuen. Wir werden Mini-PCs in neuen Formfaktoren, mit Intel und erstmals auch AMD Prozessoren und sogar eine ganz neue Produktkategorie präsentieren.

Den Anfang macht Ende Juli ein Mini-PC mit Intel Core i5 Prozessor, den wir als Reaktion auf die eingeschränkte Verfügbarkeit des PrimeMini 5 i5 entwickelt haben. Es lohnt sich also regelmäßig auf der Prime Computer Website vorbeizuschauen oder unseren Social-Media-Kanälen zu folgen.

Kontaktieren Sie unser Sales Team unter: [email protected] oder per Telefon T: +49 89 9090 199-3.

Tags: prime, prime computer, solutions, partner

RSS Feed

Sign up to our RSS feed and get the latest news delivered as it happens.

click here

Test out any of our solutions at Boston Labs

To help our clients make informed decisions about new technologies, we have opened up our research & development facilities and actively encourage customers to try the latest platforms using their own tools and if necessary together with their existing hardware. Remote access is also available

Contact us

Nachhaltigkeit & Klimaneutralität – die Verkaufsargumente der Zukunft heute schon erfolgreich nutzen

Latest Event

Nachhaltigkeit & Klimaneutralität – die Verkaufsargumente der Zukunft heute schon erfolgreich nutzen | 19th - 19th November 2021, ONLINE

Technologie-Sprünge machen, nachhaltig und klimaneutral: Geht das? Höher, weiter, schneller – ist nicht immer die einzige Lösung, um vorwärtszukommen. Performant, aber bewusst nachhaltig und klimaneutral sollte auch ein Argument in der IT werden. Doch wie schaffen wir den Wechsel und welche Ansätze gibt es schon heute, um langsam starten und zukünftig darauf aufbauen zu können?

more info